Tipps für einen Urlaub in Deutschland
Impressum
   

Kaiserbad Bansin auf der Insel Usedom

Natur pur, das ist die beste Beschreibung für das Kaiserbad Bansin auf Usedom. Gerade außerhalb der Saison - also der stark frequentierten Sommermonate - zeigt sich das Ostseebad von seiner natürlichen Seite. Fischerboote liegen am Strand und vermitteln ein Gefühl von Ruhe während des Strandspaziergangs.

Als Ausgangspunkt für lange Wanderungen in die Usedomer Schweiz ist Bansin ideal. Buchenwälder, Seen und Moore sind auf der Wanderung zu sehen. Dazu zeigen sich in der warmen Jahreszeit zahlreiche Hügel, die mit Ginster bewachsen sind und goldgelb leuchten. An der Strandpromenade finden sich viele exklusive Hotels und auch reichlich Gaststätten, die eine Rast jederzeit möglich machen. Bis hin zu den benachbarten Kaiserbädern Heringsdorf und auch Ahlbeck ist der Bummel an der Strandpromenade möglich. Ist das Wetter nicht so geeignet für Wanderungen oder Spaziergänge, bietet das Bansiner Tropenhaus viel Abwechslung, denn ein Besuch hier lohnt sich allemal.

Als Seebad blickt Bansin auf eine etwa 120 jährige Vergangenheit zurück. Seither hat sich dieser Ort mehr und mehr zu einem touristischen Ziel entwickelt. Seine Anfänge hatte er allerdings mit lediglich vier Häusern, in denen Seebadbesucher wohnten. Vorher war hier nur Acker- und Weideland zu finden, das den umliegend ansässigen Bauern gehörte. Inzwischen schätzen viele Besucher das raue Ostseeklima, das gleichzeitig mit seiner sauberen Luft sehr angenehm und heilsam auf die Atemwege wirkt.


Sehenswürdigkeiten in oder bei Bansin auf der Insel Usedom:
Tropenhaus - Schloonsee - Gothensee

Ausflugsziele beim Kaiserbad Bansin:
Ostseetherme in Heringsdorf - Kaiserbad Heringsdorf - Kaiserbad Ahlbeck

Hotels und Pensionen in Bansin:

 

  Anzeige:
  


[Baden-Württemberg] [Bayern] [Berlin] [Brandenburg] [Bremen]
[Hamburg] [Hessen] [Mecklenburg-Vorpommern] [Niedersachsen] [NRW] [Themen]
[Rheinland-Pfalz] [Saarland] [Sachsen] [Sachsen-Anhalt] [Schleswig-Holstein] [Thüringen]