Tipps für einen Urlaub in Deutschland
Impressum
   

Bad Salzuflen - Heilbad und Kneippkurort in NRW

Die Stadt Bad Salzuflen hat ca. 52.000 Einwohner (Stand Ende 2012) und liegt am Fluss Werre im nordrhein-westfälischen Kreis Lippe. Der Kurorte besteht aus der Kernstadt und elf eingemeindeten Teilorten. Die Stadt ist in eine teils flache, teils hüglige Landschaft eingebettet; ein Teil der Gemarkung von Bad Salzuflen ist bewaldet. Östlich der Stadt erstreckt sich das Weserbergland, westlich liegen die größeren Städte Herford und Bielefeld. Als Urlaubsort empfiehlt sich das traditionsreiche Heilbad Bad Salzuflen für Kur- und Wellnessgäste, aber auch für Wanderer und Radwanderer - das Weserbergland ist ein ideales Wandergebiet.


Bilder von Bad Salzuflen - zum Vergrößern bitte anklicken !


© Der Fotos von Bad Salzuflen: www.urlaub-bad-salzuflen.de.

Ein Ausflug in die Geschichte Bad Salzuflens

Die erste urkundliche Erwähnung von Salzuflen fällt in die Mitte des 11. Jahrhunderts (zwischen 1036 und 1051), damals hieß es "Uflon", es war ein Ort, an dem Salz gewonnen wurde. Dieser Ort gehörte zunächst dem Kloster Abdinghof, dann (von 1226 - 1377) den Grafen von Sternberg. Salzuflen wurde schließlich Teil der Herrschaft Lippe. Fürst Bernhard VII. von Lippe verlieh dem Ort 1488 die Stadtrechte. Die Bürger der Stadt kamen vor allem durch Salzabbau und -verkauf zu ansehnlichem Reichtum. Sie errichteten schöne Wohnhäuser und eine Stadtbefestigung mit Mauer, Toren und Türmen. Zur Reformationszeit wurde die Stadt evangelisch; die ganze Region ist auch heute noch evangelisch geprägt. 1762 zerstörte ein Stadtbrand mehrere Gebäude in Bad Salzuflen. Die Bedeutung des Salzhandels nahm im Lauf der Zeit ab, jedoch erschlossen sich die Bürger im 19. Jahrhundert neue Einnahmequellen: 1802 wurde die erste solehaltige Quelle bei Salzuflen entdeckt, und bald darauf wurde die erste Badeanstalt in der Stadt eröffnet, damit begann der Kurbetrieb in der Stadt. Und um die Mitte des 19. Jahrhunderts setzte hier die Industrialisierung ein; auch heute noch sind in der Stadt einige Industriebetriebe ansässig. Seit dem 14.04.1914 darf sich die Stadt "Bad Salzuflen" nennen. Nach wie vor nutzen die Kurgäste die gesundheitsfördernde Wirkung des salzhaltigen Quellwassers von Bad Salzuflen, z.B. zum Inhalieren bei Atemwegsproblemen. In dem Jahr 2013 wurde das Heilbad darüber hinaus als Kneippkurort zertifiziert.

Von der spätmittelalterlichen Stadtbefestigung Bad Salzuflens ist leide rnur ein kleiner Teil erhalten, nämlich ein Stück Mauer und ein Wachturm - der Katzenturm. Beim Teilort Wüsten steht die romantische Ruine eines alten Wachturmes, des "Stumpfen Turmes", erbaut im 15. Jahrhundert. Von diesem Turm aus konnten Signale an die Wächter auf der Stadtmauer von Salzuflen gegeben werden. In der Altstadt von Bad Salzuflen beeindrucken die gepflegten Bürgerhäuser, die teilweise noch aus dem 16. Jahrhundert stammen, es sind teilweise Steinhäuser, teilweise Fachwerkhäuser. Etwas erhöht über der Altstadt steht die evangelische Stadtkirche mit ihrem spätgotischen Turm. Sehenswert ist auch die evangelische Kilianskirche im Teilort Schötmar; sie wurde 1850 bis 1854 im neugotischen Stil erbaut; im Turm dieser Kirche hängt eine der ältesten Glocken der Region, die "Katharinenglocke" von 1437. Schloss Stietencron - ein ehemaliges Rittergut - steht von einem prächtigen Park umgeben, außerhalb der Stadt. Das Schloss, das um 1730 erbaut wurde, beherbergt heute eine Musikschule. Der Park ist für die Öffentlichkeit zugänglich, und das Schloss mit seiner klassizistischen Fassade bildet ein schönes Fotomotiv.

Was sollte man sich in Bad Salzuflen nicht entgehen lassen?

Wer die gesundheitsfördernde Wirkung des Solewassers von Bad Salzuflen erproben möchte, geht am besten in die Vitasol Therme (www.vitasol.de). Die Becken in der großzügigen Badelandschaft dieser Therme sind mit Solewasser gefüllt und unterschiedlich temperiert. Auch Sauna, Wellness- und Beautybereich sowie Gastronomie zählen zum Angebot der Therme. Familien mit Kindern gehen sicherlich auch gern ins Freibad Bega-Bad, das u.a. über eine Riesenrutsche, Beachvolleyballfelder und einen Sprungturm verfügt. Der Teilort Lohfeld besitzt ein schönes Hallenbad, in dem sportliche Schwimmer genauso auf ihre Kosten kommen wie Familien mit Kindern und Jugendliche. Verschiedene Radwege durchqueren die Gemarkung Bad Salzuflens. Ein schöner und nicht allzu anstrengender Ausflug per Rad könnte am Fluss Werre entlang nach Herford führen. Auch an Wanderwegen herrscht kein Mangel. Wer einen schönen Ausblick über die Gegend genießen möchte, wandert zum Bismarckturm auf dem 255 m hohen Vierenberg. Der Aussichtsturm (18 m hoch) wurde im Jahr 1900 erbaut. Sehr erholsam ist zu jeder Jahreszeit ein Spaziergang durch den Kurpark. Im Sommer können am Kurparksee Ruderboote ausgeliehen werden. Beim Kurpark erstrecken sich ein Landschaftspark und der schön gestaltete Hortus Vitalis - ein Park mit einem riesigen Irrgarten (www.hortus-vitalis.de). Der Zutritt zum Kurpark und zum Hortus Vitalis kostet Eintritt, der Landschaftspark ist dagegen frei zugänglich. Naturfreunde könnten auch dem Umweltzentrum Heerser Mühle einen Besuch abstatten, das mit seinem Erlebnispfad, einem Labyrinth und verschiedenen hübschen Gartenanlagen (Apothekergarten, Bauerngarten ...) Kinder und Erwachsene gleichermaßen fasziniert.


Sehenswürdigkeiten in Bad Salzuflen:
Kurpark - Landschaftspark - Gradierwerke - Leopold-Bad (alte Badehäuser) - VitaSol Therme - Stadtkirche Bad Salzuflen - Altes Rathaus - Kilianskirche - Irrgarten Hortus Vitalis - Heerser Mühle - Schloss Stietencron - Salzsiederfest

Ausflugsziele bei Bad Salzuflen:
Herford - Bielefeld - Bad Oeynhausen - Minden - Bad Pyrmont

Weitere Infos über Bad Salzuflen:
Weitere umfangreiche Informationen über den Kurort Bad Salzuflen finden sich auf der Website der Stadt unter www.stadt-bad-salzuflen.de. Eine Liste der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bad Salzuflens findet sich unter www.urlaub-bad-salzuflen.de/sehenswuerdigkeiten.html.


weitere Städte in Nordrhein-Westfalen:
Düsseldorf - Köln - Bonn - Dortmund - Essen - Bochum - Aachen - Paderborn ...

 

  Anzeige:
  


[Baden-Württemberg] [Bayern] [Berlin] [Brandenburg] [Bremen]
[Hamburg] [Hessen] [Mecklenburg-Vorpommern] [Niedersachsen] [NRW] [Themen]
[Rheinland-Pfalz] [Saarland] [Sachsen] [Sachsen-Anhalt] [Schleswig-Holstein] [Thüringen]