Tipps für einen Urlaub in Deutschland
Impressum
   

Nordseeheilbad Büsum in Schleswig-Holstein

Büsum, eines der meistbesuchten Nordseebäder Deutschlands befindet sich im Kreis Dithmarschen im Bundesland Schleswig-Holstein. Etwa 5.000 Einwohner leben in diesem beschaulichen Hafenort, der unmittelbar an der schönen Nordsee liegt.

Bereits seit dem Jahr 1949 ist Büsum ein staatlich anerkanntes Nordseeheilbad und daher für einen entspannten Urlaub bestens geeignet. Lediglich Westerland auf Sylt und das etwa 40 km entfernet St. Peter-Ording können der Gemeinde Büsum hinsichtlich ihrer Beliebtheit bei Touristen an der deutschen Nordseeküste das Wasser reichen. Nicht umsonst wird Büsum auch als "Tor zum Weltnaturerbe Wattenmeer" bezeichnet - eine Wattwanderung sollte daher bei einem Urlaub in Büsum unbedingt auf dem Plan stehen. In der Hauptsaison werden zudem geführte Wattwanderungen angeboten - bei diesen erfährt man allerlei Interessantes über den Lebensraum Wattenmeer. Ebenfalls nicht versäumen sollte man eine Schifffahrt - die zwei Reedereien in der Gemeinde bieten sowohl Fahrten auf die Insel Helgoland als auch zu den Seehundbänken an. Bei Touristen sehr beliebt sind zudem die Fahrten mit den Kuttern, welche auf Krabbenfang gehen. So kann man den Fischern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen und diese alte Tradition miterleben.
Den Alltag der Küstenfischer kann man jedoch auch gut im "Museum am Meer" kennenlernen. Von hier aus blickt man übrigens direkt auf die moderne Krabbensiebanlage und kann so die Verarbeitung der Krabben hautnah miterleben.

Interessant ist, dass Büsum bis zum Jahr 1585 eine Insel war und erst dann an das Festland angebunden wurde. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1140.

Büsum hält für Touristen sowohl zahlreiche spannende Sehenswürdigkeiten als auch tolle Freizeitmöglichkeiten bereit. Nicht versäumen sollte man einen Besuch des Fischereihafens - hier kann man übrigens auch die bekannten Büsumer Krabben kosten.
Ein beliebtes Fotomotiv in Büsum ist zudem der Leuchtturm aus dem Jahr 1912 mit seinen traditionellen roten und weißen Farben. Allerdings ist dieser bei Weitem nicht das höchste Gebäude der Gemeinde, vielmehr wird er noch vom umstrittenen Hochhaus Büsum überragt. Die Fischereikirche "St. Clemens" ist eine weitere Attraktion in der Gemeinde Büsum, die einen Besuch wert ist.

Die meisten Touristen kommen natürlich nach Büsum, um sich am Wasser zu entspannen. Ein künstlich angelegter Sandstrand und ein Wiesenstrand machen dies problemlos möglich. Zudem gibt es in der Stadt auch ein Meerwasserwellenbad - ein ideales Ausflugsziel bei schlechtem Wetter.
Aktivurlauber können in Büsum auch gut einen Radurlaub verbringen. Die frische und jodhaltige Luft ist sehr gesund - zudem gibt es kaum nennenswerte Steigungen, so dass auch ungeübte Radler hier gut zurechtkommen. Ein Fahrradverleih ist im Ort natürlich vorhanden.

Weiterhin ist Büsum ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungsfahrten in die nähere Umgebung. Friedrichskoog, das Eidersperrwerk oder St. Peter-Ording sind in wenigen Minuten mit dem Pkw oder im Rahmen einer Radtour erreichbar.


Sehenswürdigkeiten in Büsum:
Museumshafen - Blanker Hans - Museum am Meer - Meerwasserwellenbad - Nationalparl Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Ausflugsziele bei Büsum:
St. Peter-Ording - Friedrichskoog - Eidersperrwerk

Hotels und Pensionen in Büsum:
Landguthotel "Zur Alten Apotheke" - 1. Schrothkur-Hotel in Schleswig-Holstein

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Büsum:
Dat Fischerhus Büsum - 2 Allergiker geeignete Ferienwohnungen in Büsum


weitere Städte in Schleswig-Holstein:
Kiel - Lübeck - Flensburg - Neumünster - Elmshorn ...

 

  Anzeige:
  


[Baden-Württemberg] [Bayern] [Berlin] [Brandenburg] [Bremen]
[Hamburg] [Hessen] [Mecklenburg-Vorpommern] [Niedersachsen] [NRW] [Themen]
[Rheinland-Pfalz] [Saarland] [Sachsen] [Sachsen-Anhalt] [Schleswig-Holstein] [Thüringen]