Tipps für einen Urlaub in Deutschland
Impressum
   

Kelbra - im Südwesten von Sachsen-Anhalt

Nahe an der Grenze zum Freistaat Thüringen liegt im Südwesten des Bundeslandes Sachsen-Anhalt die knapp 4.000 Einwohner zählende Stadt Kelbra. Im Süden vom Nordhang des Kyffhäusergebirges begrenzt, führt nördlich von Kelbra die Autobahn A38 zwischen Nordhausen und Sangerhausen vorüber.
Durch die Nähe zum Kyffhäuser, dem Harz und zur Talsperre Kelbra erlangte das Städtchen zunehmend einen Ruf als touristischer Knotenpunkt, von dem aus neben den vielgestaltigen Landschaftsformen zahlreiche attraktive Sehenswürdigkeiten gut erreichbar sind.

Die Geschichte des Ortes in der Region der Goldenen Aue reicht in ihren Anfängen weit ins Mittelalter zurück. Bereits 1351 erhielt Kelbra das Stadtrecht. Wechselnden Besitzverhältnissen in den folgenden Jahrhunderten schloss sich eine Zeit schrecklicher Ereignisse an. Mehrfach forderten Pest und Pocken ihre Opfer unter der Bevölkerung, mehrere Feuersbrünste zerstörten große Teile der Stadt, Plünderungen durch Soldaten erfolgten und vor allem im 18. Jahrhundert suchte mehrfaches Hochwasser die Region der Goldenen Aue heim.
Bis ins 20. Jahrhundert lässt sich die Kette derartiger Ereignisse weiter verfolgen, wobei schließlich die Hochwassergefahr erst durch den Bau der Talsperre Kelbra in den 60er Jahren eingedämmt wurde.

Ungeachtet der Vielzahl an Katastrophen sind einige sehenswerte Gebäude aus vergangenen Zeiten erhalten geblieben. So das 1615 erbaute Bürgerhaus, die im Fachwerkstil errichtete Apotheke oder der Turm des aus dem 12. Jahrhundert stammenden Storkauer Hofs. Das historisch wertvolle Rathaus fiel ebenfalls einem Brand zum Opfer, wurde jedoch 1777 in ansehnlichem Stil neu erbaut. Von den Kirchen Kelbras sind die aus dem 9. Jahrhundert stammende Kirche St. Martin im Stadtteil Altendorf und die St.-Georgi-Kirche sehenswert.
Über eine vor über 100 Jahren angelegte Promenade kann der Besucher zu Fuß oder mit dem Fahrrad die kleine Stadt in Richtung Kyffhäuser verlassen und dabei einige der zahlreichen Ausflugsziele in der Umgebung Kelbras erkunden.

Bleiben wir zuerst in der Kyffhäuserregion. Hier lenkt neben dem mächtigen Denkmal und den Resten der alten Burgen die Königspfalz Tilleda die Aufmerksamkeit auf sich. Auf der gegenüberliegenden Seite des Kyffhäusergebirges erwartet Bad Frankenhausen mit dem Panoramamuseum, dem Hausmannsturm und der Kyffhäuser-Therme die Besucher. Nicht weit davon befindet sich die mit seltenen Gipsgebilden aufwartende Barbarossahöhle.
Westlich von Kelbra liegt der Stausee der gleichnamigen Talsperre. Mit seinem langen Sandstrand, seinem Strandbad und einem großen Campingplatz ist er für Badegäste und Wassersportler ein ideales Erholungsgebiet.
Und schließlich führt der Weg nach Norden sehr bald in die Region des Harzes, wo das hübsche Städtchen Stolberg oder die große Karsthöhle der Heimkehle Uftrungen erste interessante Ausflugsziele bilden.


Sehenswürdigkeiten in Kelbra:
Bürgerhaus - Storkauer Hof - St. Martin Kirche - Rathaus - St.-Georgi-Kirche

Ausflugsziele bei Kelbra:
Harz - Kyffhäuser - Talsperre Kelbra - Bad Frankenhausen - Nordhausen - Eisleben

Hotels und Pensionen in Kelbra:


weitere Städte in Sachsen-Anhalt:
Magdeburg - Halle an der Saale - Naumburg - Lutherstadt Wittenberg - Halberstadt - Wernigerode - Merseburg - Kelbra - Bad Kösen ...

 

  Anzeige:
  


[Baden-Württemberg] [Bayern] [Berlin] [Brandenburg] [Bremen]
[Hamburg] [Hessen] [Mecklenburg-Vorpommern] [Niedersachsen] [NRW] [Themen]
[Rheinland-Pfalz] [Saarland] [Sachsen] [Sachsen-Anhalt] [Schleswig-Holstein] [Thüringen]