Tipps für einen Urlaub in Deutschland
Impressum
   

Arnstadt - Bachstadt mit historischem Flair

Arnstadt ist die älteste Stadt Thüringens und darüber hinaus eine der ältesten Städte ganz Deutschlands. Sie liegt im Süden von Thüringen nahe der Landeshauptstadt Erfurt und ist die Kreisstadt des Ilm-Kreises. Einschließlich der Einwohner der fünf Ortsteile Angelhausen-Oberndorf, Dosdorf, Espenfeld, Rudisleben und Siegelbach leben in der Stadt an der Autobahn A71 rund 25.000 Menschen (Stand. Anfang 2008).

Als Wirtschaftsstandort kann Arnstadt eine überaus positive Entwicklung verzeichnen. So haben sich hier, im Zentrum Deutschlands, in den letzten Jahren zahlreiche größere Unternehmen angesiedelt. So befinden sich Tochtergesellschaften der Lufthansa oder von Rolls Royce aber auch namhafte Firmen der Solarbranche in den Gewerbegebieten der Stadt.

Bachdenkmal auf dem Marktplatz von Arnstadt
 
Galerie am Markt von Arnstadt
Bachdenkmal
 
Galerie am Markt

Arnstadt, das auch häufig als Tor zum Thüringer Wald bezeichnet wird, hat, wie viele andere Städte auch, einen Beinamen. Dieser lautet Bachstadt und weist darauf hin, dass der bedeutende Barock-Komponist Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750) von 1703 bis 1707 in Arnstadt lebte und hier als Organist in der Neuen Kirche, die heute den Namen Bachkirche trägt, arbeitete. Bachs lokales Wirken ist auch gegenwärtig noch überall in der Stadt zu spüren, vom Bachdenkmal auf dem Marktplatz über das Bachhaus, die ständige Bachausstellung im Haus zum Palmbaum bis hin zur Traukirche Bachs, der St. Bartholomäus im nahe gelegenen Dornheim. Dem Komponisten zu Ehren findet jedes Jahr im März ein zehntägiges Bachfestival statt.

Weitere kulturelle Highlights sind im kleinen Theater im Schlossgarten, in der Kunsthalle sowie in der Gaststätte "Zur Henne" zu erleben. Apropos Gaststätte: Von solchen gibt es in Arnstadt eine ganze Menge, viele davon mit urigen Hinterhöfen, in welchen es sich vor allem im Sommer gemütlich sitzen lässt, dann beispielsweise, wenn der Jazzclub der Stadt zum Kneipenjazz oder der Kulturbetrieb zu "Künste in Haus und Hof" einladen.

Bei einer der regelmäßigen Stadtführungen können Touristen das Leben in der Stadt früher und heute kennen lernen. Die Route führt durch verwinkelte Gassen, zu Kirchen, von welchen die imposanteste wohl die zweitürmige Liebfrauenkirche (Romanik/Gotik) ist, zum ehemaligen Kloster bis hin zu den zahlreichen historischen Gebäuden der Innenstadt.
Neben dem Schlossmuseum mit verschiedenen Ausstellungen, der Schlossruine Neideck, dem Tierpark, dem Rathaus, der Stadtmauer, dem Riedtor und dem Jakobsturm (mit Glockenspiel) kann das im benachbarten Holzhausen befindliche erste deutsche Bratwurstmuseum besucht werden. Unweit Arnstadts befinden sich darüber hinaus die "Drei Gleichen", drei Burgen südlich und nördlich der Autobahn A4, die laut einer Sage alle in der selben Gewitternacht durch einen gewaltigen Blitzschlag in Flammen aufgegangen sein sollen. Neben den Drei Gleichen mit der umliegenden Buntsandsteinlandschaft und dem zu Beginn unseres Jahrhunderts eingerichteten GeoPark, sind auch die Landeshauptstadt Erfurt und die Höhen des Thüringer Waldes lohnende Ausflugsziele bei Arnstadt.


Sehenswürdigkeiten in Arnstadt:
Liebfrauenkirche - Riedtor - Bachausstellung im Palmhaus

Ausflugsziele bei Arnstadt:
Thüringer Wald - Burgenland "Drei Gleichen" - Erfurt - 1. Deutsches Bratwurstmuseum

Hotels und Pensionen in Arnstadt:


weitere Städte in Thüringen:
Erfurt - Gera - Jena - Weimar - Eisenach - Suhl - Gotha - Meiningen - Arnstadt - Ilmenau - Sonneberg - Heilbad Heiligenstadt - Hildburghausen - Bad Frankenhausen - Altenburg - Oberhof ...

 

  Anzeige:
  


[Baden-Württemberg] [Bayern] [Berlin] [Brandenburg] [Bremen]
[Hamburg] [Hessen] [Mecklenburg-Vorpommern] [Niedersachsen] [NRW] [Themen]
[Rheinland-Pfalz] [Saarland] [Sachsen] [Sachsen-Anhalt] [Schleswig-Holstein] [Thüringen]