Tipps für einen Urlaub in Deutschland
Impressum
   

Eisenach - Lutherstadt mit dem Weltkulturerbe Wartburg

Zu Füßen der geschichtsträchtigen und von der UNESCO zum Welterbe erklärten Wartburg liegt am Nordrand des Thüringer Waldes die Stadt Eisenach. Während die Südgrenze des Stadtgebietes vom Rennsteig gebildet wird, liegt sein Nordteil im Tal von Hörsel und Werra.
Durch die unmittelbar vorbeiführende Autobahn A4 und einen Knotenpunkt mehrerer Bundesstraßen ist Eisenach aus allen Richtungen gut erreichbar.

Die Geschichte der Stadt ist auf das engste mit der Wartburg verbunden. Als Ursprung Eisenachs gilt eine fränkische Siedlung, in deren Nähe im Jahr 1067 die Wartburg gegründet wurde. Reichlich 100 Jahre später begann nach der ersten urkundlichen Erwähnung Eisenachs dessen Position als landgräfliche Residenz. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts verlor es diesen Rang und im 17. Jahrhundert erlitt die Stadt durch mehrere Brände, eine Pestepidemie und die Folgen des Dreißigjährigen Krieges viel Leid und erhebliche Zerstörungen. Danach erhielt sie die Rolle einer fürstlichen Residenzstadt wieder zurück. 1896 wurde mit der Gründung der Fahrzeugfabrik Eisenach der Grundstein für die bis heute anhaltende Tradition des Fahrzeugbaus gelegt.
Zerstörungen im Stadtzentrum gegen Ende des 2. Weltkriegs und die grenznahe Lage zu Zeiten der DDR, wirkten sich für die Stadtentwicklung negativ aus.

Neben der Heiligen Elisabeth von Thüringen und dem Sängerkrieg wird mit der Wartburg vor allem der Name des Reformators Martin Luther verbunden. Ihm wurde in der Stadt ein Denkmal errichtet und in einem der erhalten gebliebenen prächtigen Bürgerhäuser aus dem 16. Jahrhundert befindet sich die Luthergedenkstätte.
Aus dieser Zeit stammt auch das Rathaus der Stadt mit seinem markanten Treppenturm.

Aus späterer Zeit sind drei Flügel des Stadtschlosses erhalten, in dessen Nordflügel sich herrliche Räume mit Stuckverzierungen und Gemälden befinden.
Im Geburtshaus Johann Sebastian Bachs am Frauenplan gedenkt die Stadt mit einem Museum dieser großen Persönlichkeit. Getauft wurde er in der Georgenkirche, die eine imposante Innenausstattung aufweist. Sehenswert ist auch die Nikolaikirche mit dem danebenliegenden Nikolaiturm und dem Nikolaitor.
Viel bestaunt und fotografiert wird das wohl schmalste bewohnte Fachwerkhaus Deutschlands mit seiner Breite von 2,05 Meter am Johannisplatz.

Eine 18-Loch-Golfanlage und Parks wie der Kartausgarten, der Stadtpark oder der Landschaftspark Dürrerhof bieten Gelegenheit für verschiedene Formen von Erholung und sportliche Betätigung. Dazu laden auch Wandertouren durch die Natur des Rennsteiggebiets oder die Erkundung der Drachenschlucht, einer Klamm im nahegelegenen Annatal, ein.


Sehenswürdigkeiten in Eisenach:
Wartburg - Burschenschaftsdenkmal - Geburtshaus von J. S. Bach - Luthergedenkstätte

Ausflugsziele bei Eisenach:
Drachenschlucht - Rennsteig - Thüringer Wald

Hotels und Pensionen in Eisenach:


weitere Städte in Thüringen:
Erfurt - Gera - Jena - Weimar - Eisenach - Suhl - Gotha - Meiningen - Arnstadt - Ilmenau - Sonneberg - Heilbad Heiligenstadt - Hildburghausen - Bad Frankenhausen - Altenburg - Oberhof ...

 

  Anzeige:
  


[Baden-Württemberg] [Bayern] [Berlin] [Brandenburg] [Bremen]
[Hamburg] [Hessen] [Mecklenburg-Vorpommern] [Niedersachsen] [NRW] [Themen]
[Rheinland-Pfalz] [Saarland] [Sachsen] [Sachsen-Anhalt] [Schleswig-Holstein] [Thüringen]